SGK Rhein-Neckar

„Von Mannheim nach Berlin und zurück“: SGK Rhein Neckar besichtigt den Mannheimer City Airport

Veranstaltungen

Im Rahmen der von SGK-Kreisvorsitzenden Christoph Beil initiierten Veranstaltungsreihe „Kommunalpolitik erleben“ besuchte die Interessenvertretung sozialdemokratischer Kommunalpolitiker im Rhein-Neckar Kreis den Mannheimer City Airport.

Und das Motto „Kommunalpolitik erleben“ galt es bei dem spannenden Besuch des „Tors zu Welt der Metropolregion“ wörtlich zu nehmen. Nach einer Einführung durch den Sinsheimer Gemeinderat und Landtagsabgeordneten a.D. Helmut Göschel, der auch die Mannheimer SPD Stadträte Boris Weirauch und Roland Weiß begrüßen konnte, besichtigten die Teilnehmer das Rollfeld, den Tower und den Check-in Bereich.

Eindrucksvoll machte die für die Kontrolle der Fluggäste verantwortliche Bundespolizei den hohen Sicherheitsstandard am Mannheimer Flughafen deutlich. Sie demonstrierte wie auf dem „Durchleuchtungsgerät“ im Gepäck versteckte Waffen entdeckt werden können. Und dies – wie die Polizei betonte –, ohne für den Fluggast große Wartezeiten entstehen zu lassen.

Flughafen

Überhaupt wird das Thema Sicherheit auf dem Mannheimer Flughafen sehr groß geschrieben. Dies zeigte sich auch bei der Besuch der Flughafenfeuerwehr. Diese verdeutlichte eindrucksvoll, welches Gefahrenpotential der Betrieb eines Flughafens potentiell birgt, aber auch wie gut man sich auf etwaige – aber sehr selten verkommene - Unglücksfälle vorbereit. Hierbei – so die eindeutige Aussage – spiele es keine Rolle, dass Mannheim ein eher kleiner Flughafen sei, da auf eine gute Ausrüstung und eine umfassende Ausbildung bzw. kontinuierliche Weiterbildung großen Wert gelegt werde.

Noch mehr Spannung war beim Besuch des Towers geboten. Denn nach der ausführlichen Erklärung der technischen Einrichtungen und der Aufgaben der Fluglotsen im „Herz des Flughafens“ kündigte sich ein Linienflug aus Berlin zur Landung an. Normalerweise ein Routinevorgang. Doch diesmal aufgrund des dichten Nebels eine Herausforderung für die Piloten und die Fluglotsen. Diese wurde souverän gemeistert und das Flugzeug sicher gelandet.

Nach der Besichtigung schloss sich eine intensive Diskussion über den Flughafen an. Hierbei betonten die Verantwortlichen des City Airports, Herr Becker und Herr Eckert, die große Bedeutung des bereits 1926 gebauten Flugplatzes für die Wirtschaft der Region. Sie erläuterten, dass im Wettbewerb um Neuansiedlung und Standortsicherung der in der Metropolregion ansässigen Wirtschaftsunternehmen schnelle Verkehrsverbindungen, die nur per Flugzeug möglich seien, immer wichtiger würden und so der City Airport mit dazu beitrage. die Wirtschaftskraft unser Region zu stärken.

flughafen_3.jpg

Es folgte eine angeregte Aussprache über die Zukunft des Flugverkehrs in der Region, bevor Helmut Göschel allen Besuchern für deren Teilnahme dankte.

Diese waren von der Veranstaltung und dem Konzept der Veranstaltungsreihe „Kommunalpolitik erleben“ begeistert und freuten sich schon auf die nächsten Veranstaltung.